Zurück zur Übersicht

Kultur in der Krise, was nun? – Wir brauchen Euch!

Wir von Culturizer fühlen uns auf verschiedenen Ebenen von der Corona-Krise und der derzeitigen Lage betroffen: als Unternehmen, als Menschen, als Familienangehörige, als Mitbürger.

Seit knapp zwei Wochen forschen wir mit vollem Engagement an Lösungen, Team-Kultur in dieser Ausnahmesituation zu stärken. Dabei geht es um mehr als „nur“ unsere Tools. Wir sehen gerade eine Anforderung an Corporate Deutschland, die wir so nicht kennen und nicht für möglich gehalten hätten. Hierfür suchen wir Lösungen im Rahmen unserer Expertise, der Reflexion und Entwicklung von Unternehmenskultur. Wir entwickeln Ansätze, um Mitarbeitende, Teams und Unternehmen in dieser schwierigen Zeit zu stärken und konkrete, handlungsorientierte Werkzeuge an die Hand zu geben.

 

Hierfür suchen wir Teams, die freiwillig und selbstverständlich kostenfrei ein neu entwickeltes Tool in einem virtuellen Workshop testen!

 

Unsere Thesen

👉 Gerade jetzt müssen fast alle Teams die eigene Zusammenarbeit neu erfinden.
👉 Gerade in einer Krise braucht es die explizite Arbeit an der Unternehmenskultur.
👉 Gerade jetzt geht es nicht um (scheinbar) abstrakte Kulturprogramme, sondern konkrete, handlungsorientierte Diskussionen und Vereinbarungen.
👉 Gerade jetzt brauchen Teams den Raum für Reflexion und Austausch.
👉 Gerade jetzt sind auch unternehmensübergreifende Werte wie gesellschaftliche Verantwortung und Solidarität in Unternehmen wichtig.
👉 Gerade jetzt werden Stressmuster und -verhaltensweisen aktiviert.
👉 Gerade jetzt entstehen tolle neue Möglichkeiten und positive kulturelle Elemente, die Einfluss auf die Zeit nach der Krise haben werden.
👉 Gerade jetzt braucht es unsere Ansätze …

 

Was wir vorhaben: „Krisen-Check“

Wir suchen Teams (bis 15 Personen), die sich max. zwei Stunden Zeit nehmen, um ihre Team-Kultur basierend auf unserem Vorgehen gemeinsam zu reflektieren. Virtuell von uns moderiert, mit viel Austausch und Dialog.

In diesem „Krisen-Check-in“ arbeitet Ihr als Team in drei Schritten.

Einstieg: Austausch zur persönlichen Lage
Analyse: Diskussion und Reflexion zu fünf Teamwerten in der Krise
Culture Hacks: Vereinbarung von konkreten Maßnahmen

 

Was wir von Euch brauchen

Die wichtigsten Dinge, die Ihr mitbringen solltet sind Offenheit, Neugierde und Bereitschaft, die Zusammenarbeit gemeinsam zu hinterfragen und neue Chancen zu nutzen. Sowie die Möglichkeit, an einem virtuellen Workshop teilzunehmen. Als Tools nutzen wir Zoom, Google Hangouts oder Eure Webco-Umgebung (mit Screenshare).

 

Es ist übrigens egal, ob Ihr ein Start-up, ein Konzern oder eine Non-Profit-Organisation seid. Ob Ihr bereits lange virtuell zusammenarbeitet oder in der Krise das erste Mal von Home-Office gehört habt. Für uns gilt: Je diverser, desto besser. Zudem werden wir die Erfahrungen der Test-Teams evaluieren, um möglichst viel aus diesen Sessions mitnehmen zu können – komplett anonym natürlich.

 

Und wenn wir dann Eure selbst erarbeiteten Vereinbarungen als Inspiration für andere Teams nutzen dürfen, sind wir besonders glücklich.

 

Der Rahmen

Wir speichern keinerlei personenbezogene Daten. Es wird keinerlei Möglichkeit geben, die Daten Eurem Unternehmen oder den Menschen zuzuordnen. Unser Tool wird in Deutschland, Frankfurt am Main, gehostet.

 

Und jetzt…???!!!

Ihr habt Lust und seid bereit in den kommenden Wochen bis zu den Osterfeiertagen als Test-Team mitzumachen?
Cool! Meldet Euch einfach unter info@culturizer.app. Da wir ein gewisses Limit an möglichen Sessions haben, können wir erst mit unserer Antwort final bestätigen, ob es mit Eurem Team klappt. Seht uns das bitte nach.

 

Ihr kennt ein Unternehmen oder ein Team, das unbedingt mitmachen sollte?
Auch cool! Dann teilt einfach diesen Beitrag.

 

Ihr wollt wissen, was die Ergebnisse unserer Test-Phase sind?
Auch sehr cool! Schreibt eine Mail an info@culturizer.app, dann halten wir Euch gerne auf dem Laufenden.

 

Und das wichtigste (trotz Krise): HAPPY CULTURIZING!!! 💙

 

 

Autor

Georg Wolfgang

CEO Culturizer GmbH

Georg ist Gründer und Geschäftsführer der Culturizer GmbH und entwickelt mit seinem Team innovative, digitale Tools für die Arbeit an Unternehmenskultur.